:: Artikel veröffentlichen :: Impressum :: Datenschutz ::

Tipps zur Inventur

Jeder Geschäftsmann und Firmeninhaber muss einmal in Jahr eine Inventur machen, so will es das Gesetz. Im Allgemeinen gilt die Inventur als zeitaufwendig und lästig und oft sehen Mitarbeiter und Firmenchefs dieser Sache missmutig entgegen. Jedoch hat man zahlreiche Möglichkeiten, den Zeitaufwand zu verringern und die Durchführung der Inventur zu erleichtern und beschleunigen.

Entscheidung für Inventaretiketten

Entscheidet man sich in einem Unternehmen gezielt für die Verwendung von Inventaretiketten, kann man eine bessere Übersicht erhalten und die Inventur vereinfachen. Dabei erhält man durch die Inventaretiketten eine bessere Übersichtlichkeit dank der fortlaufenden Nummerierung. Bei der Wahl des Materials sollte man abwägen und sinnvoll entscheiden. Papieretiketten verfügen über keine lange Haltbarkeit und auch die Lesbarkeit der vergebenen Nummern kann nicht dauerhaft gewährleistet werden. Sinnvoller sind in diesem Fall Etiketten aus Kunststoff, die dank ihrer speziellen Beschichtung über eine wesentlich längere Lebensdauer verfügen. Zudem sind sie geschützt vor der Fremdeinwirkung Dritter und der Verfälschung und halten auch äußeren Einflüssen wie Chemikalien oder Reinigungsmitteln stand.

Übersichtlichkeit im Unternehmen

Die Inventur übersichtlich zu gestalten und alle Gegenstände im Unternehmen gut sichtbar und deutlich zu kennzeichnen, bringt nicht nur für den Ablauf der Inventur Vorteile. Wenn das Finanzamt beispielsweise vor der Tür steht und Einsicht über Aktiva und Passiva des jeweiligen Unternehmens fordert, ist alles gleich griffbereit und gut sortiert. Daher ist jeder Firma dringend zur Verwendung von Inventaretiketten zu raten, da diese nicht nur die Inventur ungemein vereinfachen, sondern auch eine präzise Zuordnung und einfache Auflistung aller Geräte und Maschinen möglich macht.

Erwerb und Aussehen von Inventaretiketten

online Inventaretiketten kaufenInventaretiketten kaufen kann man unter anderem im Internet. In wenigen einfachen Bestellschritten kann man alle wichtigen Daten auswählen und die gewünschte Anzahl an Etiketten bestellen. Dabei hat der Unternehmer völliges Mitbestimmungsrecht und kann seine Wünsche und Vorstellungen geltend machen. Angefangen bei der Farbe über die Form bis hin zum Aufdruck kann alles selbst entschieden werden. Dabei hat man zudem die Möglichkeit, das Firmenlogo auf dem Etikett unterzubringen, so dass eine eindeutige Zuordnung zum Unternehmen gewährleistet wird. Zudem sind die Inventaretiketten wesentlich haltbarer als die Aufkleber aus Papier, die oft einfach wieder vom Inventar abfallen.

Rechtliche Grundlagen und Kosten

Den rechtlichen Anforderungen einer Betriebsprüfung werden die Inventaretiketten in jedem Fall gerecht. So spart man mit den Etiketten zum einen Zeit und Nerven und erfüllt gleichzeitig alle Voraussetzungen einer Betriebsprüfung. Mit den Inventaretiketten spart der Unternehmer bei der Inventur Zeit und damit auch Geld und kann die gesparten finanziellen Mittel in andere Bereiche der Firma investieren.