:: Artikel veröffentlichen :: Impressum :: Datenschutz ::

Tipps für ein besseres Meeting

In der Business-Welt spielen Besprechungen, sogenannte "Meetings", eine sehr wichtige Rolle.

Innerhalb von Besprechungen, welche durchaus auch regelmäßig stattfinden sollten, wird von Angesicht zu Angesicht besprochen, wie man die Arbeit effizienter gestalten kann und was hierfür geändert werden muss. Damit diese Aussprachen und Abstimmungen nicht zu langweiligen Aufenthalten werden, sollte man einige Regel beachten.

Grundsätzlich gilt, dass in einem Meeting nur das besprochen werden sollte, was auch wirklich alle Teilnehmer betrifft. Sollten sich Teilnehmer in Meeting befinden, welche sich nicht aktiv an den Themen beteiligen, so hilft es diese direkt anzusprechen. Ein gutes Meeting fördert Diskussionen und erlaubt es auch einem Vorgesetzen zu widersprechen, wenn man anderer Meinung ist.

Keine Überraschungen:

Bei einem Meeting ist eine klare Richtlinie wichtig. Bereits vor Beginn sollte genau angekündigt werden, worum es diesesmal gehen wird. Überraschungen und ungeplante Themen sollten vermieden werden. Während das Meeting abgehalten wird, gilt es zudem einen festen zeitlichen Fahrplan einzuhalten. Getroffene Entscheidungen während der Veranstaltung sollten in einem Protokoll für jeden einsehbar festgehalten werden.

Der Austragungsort, sowie die räumlichen Gegebenheiten spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle für ein gutes Meeting. Beim nächsten mal könnt man doch einfach inmal in einer Gaststätte Seiffen einen Seminarraum buchen. Wenn die Umgebung und natürlich auch die Einrichtung samt Arbeitsmaterial stimmt, verläuft das Meeting lockerer.