:: Artikel veröffentlichen :: Impressum :: Datenschutz ::

Sommersport

Sobald die Tage wieder länger werden und die ersten Sonnenstrahlen die Bäume und Wiesen ergrünen lassen, zieht es die meisten Menschen nach draußen an die frische Luft und in die freie Natur. Nach den grauen Tagen des Winters und kuscheligen Abenden auf dem Sofa oder vor dem Kamin sehen sich viele nach etwas Bewegung und Aktivität um den gut bekannten „Winterspeck“ wieder los zu werden. Dafür bieten sich bei schönem Wetter verschiedene Möglichkeiten an.

Beliebte Sportarten

Nach wie vor sehr beliebt ist der Radsport. Viele nehmen ihre Räder mit in den Sommerurlaub um dort fremde Strecken und Gebiete zu erkunden. Andere fahren auch in der Freizeit viel Fahrrad. Ein Ausflug ins Freibad ist auch eine sehr willkommene Abkühlung an heißen Sommertagen. Dabei kann man Sport und Entspannung optimal miteinander verknüpfen und sich nach einigen Bahnen im Schwimmbecken in der Sonne ausruhen und neue Kraft tanken. Wandern zählt ebenfalls zu den beliebteren Freizeitbeschäftigungen und erfordert im Vergleich zu anderen Sportarten keine größere Ausstattung und bleibt damit im Kostenbereich eher niedrig.

Trekking

In den letzten Jahren hat sich auch das Trekking einen Namen gemacht. Darunter versteht man eine extremere Form des herkömmlichen Wanderns. Dabei erkundet man Strecken und Gebiete abseits bekannter Routen und hält sich stellenweise abseits jeglicher Infrastruktur auf. Solche Trekkingtouren dauern in der Regel mehrere Tage und während dieser Zeit hat man statt einer festen Unterkunft das Zelt im Gepäck, um jederzeit Rast machen zu können. Für solche Ausflüge ist die passende Ausstattung extrem entscheidend. Man muss vor Antritt der Tour alles gut planen um dann unterwegs keine bösen Überraschungen zu erleben.

Trekkinghose beige DamenZuallererst ist es wichtig, die passende Bekleidung für einen solchen Ausflug zu wählen. Mit Jeans und Pullover braucht man sich gar nicht erst auf den Weg zu machen. Eine qualitativ hochwertige Trekkinghose ist nur ein Bestandteil der Ausrüstung. Ebenfalls sollten Wander- oder Trekkingstiefel vorhanden sein sowie eine funktionale Outdoorjacke, die zum einen atmungsaktiv und zum anderen wasserabweisend sein sollte. Wird man dann unterwegs doch von einem plötzlichen Regenschauer überrascht, ist man durch die Kleidung geschützt. Diese sollte neben Regen auch Wind abhalten und über eine Kapuze verfügen. Außerdem ist es für einen Trekkingausflug ratsam, wenn man sich nach dem Zwiebelschalenprinzip einkleidet, also mehrere Schichten dünner Kleidung übereinander trägt. Somit kann man nach und nach Kleidungsstücke ablegen oder auch wieder anziehen, wenn man in Gebieten unterwegs ist, wo das Wetter wechselhaft ist.

Ebenfalls sehr wichtig ist die weitere Ausstattung, wozu ein ordentliches Zelt, Trekkingstöcke und ein Schlafsack zählen. Das Zelt sollte allen Witterungsbedingungen stand halten können und schnell auf- und abbaubar sein. Auch beim Schlafsack sollte man nicht das billigste Modell wählen, da es je nach Region in der Nacht besonders kalt werden kann, obwohl es am Tag extrem warm ist. Über die Besonderheiten der Trekkingregion, in welcher man den Ausflug plant, sollte man sich vorab informieren und dementsprechend Ausrüstung und Kleidung wählen.